Domain sparhandyvertrag.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt sparhandyvertrag.de um. Sind Sie am Kauf der Domain sparhandyvertrag.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Wählgerät:

PSTN-Wählgerät - AZ6301
PSTN-Wählgerät - AZ6301

Produktbesonderheiten Bis zu vier Rufnummern konfigurierbar Europaweit postzugelassen Alarmwiederholung Fernquittierung einstellbar Gesamtzeit für Sprachmeldungen: 40 Sekunden Terxon PSTN-Wählgerät Sobald in Ihrem Gebäude ein Melder einen Alarm auslöst, weiß Ihre Alarmzentrale über den aktuellen Zustand bescheid. Mit dem Terxon PSTN-Wählgerät werden diese Informationen an bis zu vier von Ihnen im Vorfeld hinterlegten Telefonnummern weitergegeben. Im Falle eines Alarms übermittelt das analoge Sprachwahlgerät zwei Informationen: einen Identifikationstext und einen Ereignistext. Der Identifikationstext übermittelt allgemeine Daten (Name, Anschrift), der Ereignistext von Ihnen definierte Ereignisse (Einbruch, Feuer, medizinischer Notfall, Störung im System, etc…). Sie können vier beliebige Ereignistexte aufnehmen und speichern. Die Texte haben eine Gesamtdauer von 40 Sekunden. Das analoge Sprachwahlgerät wird zwischen Alarmanlage und Telefonleitung montiert. Es verfügt über vier Eingänge, die im Alarmfall jeweils den dafür vorgesehenen Ereignistext aktivieren. Die Anwahl der Rufnummern durch das Sprachwahlgerät erfolgt automatisch. So können Sie sicher sein, dass die Empfänger zuverlässig informiert werden. Die Programmierung des Wählgerätes erfolgt menügeführt über ein LCD-Display. Das analoge Sprachwahlgerät ist europaweit zugelassen und passt durch sein elegantes weiß optisch zu der Terxon Alarmzentrale.

Preis: 133.99 € | Versand*: 0.00 €
GSM/PSTN-Wählgerät - AZWG10020
GSM/PSTN-Wählgerät - AZWG10020

Produktbesonderheiten Ermöglicht die Kommunikation von und zur Alarmzentrale über das Festnetz/Mobilfunknetz Text- und Sprachnachrichten via PSTN und GSM (redundante Übertragung) Alarm- und Statusmeldungen an bis zu 10 gespeicherte Rufnummern 8 Drahteingänge, 4 Schaltausgänge, 10 Kontaktnummern hinterlegbar 8 Text- und 8 Sprachnachrichten plus Standortnachricht (1 Meldung/Eingang) Fernzugriff via Telefon für die weltweite Bedienung von unterwegs Hör- und Sprechmodus zur einfachen Vor-Ort-Interaktion (Mikro, Lautsprecher) Postfachfunktion zur Weiterleitung von Meldungen (z. B. Prepaid-Guthaben) Unabhängig von einer Alarmanlage einsetzbar (Hausautomation, Industrie) Das Wählgerät für Sprach- und Textnachrichten dient als Bindeglied zwischen Drahtalarmanlage und Telefon. Es empfängt Alarm- oder Statusmeldungen der Alarmzentrale und gibt sie als Sprache (Anruf mit gespeichertem Wortlaut) oder Text (SMS) aus. Stiller Alarm via Telefon Bei Alarm kann eine Alarmzentrale z. B. die Sirene auslösen oder einen stillen Alarm via Telefon absetzen. Die Weiterleitung des stillen Alarms an das Telefonnetz erfolgt über das Wählgerät. Mittels Drahteingang stehen 8 Ereignisse (z. B. Einbruch, Überfall, med. Notfall, Feuer) zur Verfügung, denen je ein Ereignistext (SMS oder Sprache) zugeordnet wird. Zudem wird eine Standortnachricht mit allgemeinen Daten (Name, Anschrift) übermittelt. 8 Nachrichten an 10 Rufnummern – via Festnetz oder Mobilfunk Im Alarmfall wird der jeweils programmierte Ereignistext aktiviert und die Nachricht an max. 10 Kontakte gesendet. Dabei erfolgt die Übermittlung via Festnetz oder GSM – für einen 2. Kommunikationsweg bei Netzstörung. Dank Erkennen der „Amts-0“ wird der Anruf auch dann stets korrekt abgesetzt, wenn von einer Telefonanlage mit Amtsholung ein externer Anruf erfolgt. Weltweiter Fernzugriff, Vor-Ort-Interaktion und Postfachfunktion Der Fernzugriff via Anruf oder SMS erlaubt den Abruf von Statusmeldungen und das Programmieren des Geräts von unterwegs. Mit dem Hör- und Sprechmodus (Mikro/Lautsprecher) ist eine Vorort-Interaktion möglich, z. B. Hineinhören ins Gebäude oder Freisprechen. Praktisch: Mit der Postfachfunktion werden eingehende SMS weitergeleitet – z. B. die Info über ein ablaufendes Guthaben einer Prepaid-SIM-Karte. Stand-alone Betrieb, 4 Schaltausgänge Das Wählgerät kann über die Drahteingänge nicht nur Signale von einer Alarmzentrale verarbeiten, sondern auch Informationen externer Geräte. Ferner setzt es nicht „nur“ Telefonanrufe ab, sondern steuert über 4 Schaltausgänge beispielsweise auch die Hausautomation oder andere Industrieanwendungen. Lieferumfang: 1 x GSM-Antenne 1 x Montagematerial 1 x GSM-Wählgerät

Preis: 416.81 € | Versand*: 0.00 €
ABUS AZ6301 Terxon PSTN Wählgerät analog Sprache Alarm Telefonwählgerät
ABUS AZ6301 Terxon PSTN Wählgerät analog Sprache Alarm Telefonwählgerät

ABUS PSTN-Wählgerät Artikelnr: AZ6301 EAN-Nr.: 4043158015829 Produktbesonderheiten TBR/CTR 21 konform Alarmwiederholung Fernquittierung einstellbar Auch als Stand-alone-Kommunikationsmodul einsetzbar Beleuchtete Anzeige Sobald in Ihrem Gebäude ein Melder einen Alarm auslöst, weiß Ihre Alarmzentrale über den aktuellen Zustand bescheid. Mit dem PSTN-Wählgerät werden diese Informationen an bis zu vier von Ihnen im Vorfeld hinterlegten Telefonnummern weitergegeben. Im Falle eines Alarms übermittelt das analoge Sprachwahlgerät zwei Informationen: einen Identifikationstext und einen Ereignistext. Der Identifikationstext übermittelt allgemeine Daten (Name, Anschrift), der Ereignistext von Ihnen definierte Ereignisse (Einbruch, Feuer, medizinischer Notfall, Störung im System, etc). Sie können vier beliebige Ereignistexte aufnehmen und speichern. Die Texte haben eine Gesamtdauer von 40 Sekunden. Das analoge Sprachwahlgerät wird zwischen Alarmanlage und Telefonleitung montiert. Es verfügt über vier Eingänge, die im Alarmfall jeweils den dafür vorgesehenen Ereignistext aktivieren. Die Anwahl der Rufnummern durch das Sprachwahlgerät erfolgt automatisch. So können Sie sicher sein, dass die Empfänger zuverlässig informiert werden. Die Programmierung des Wählgerätes erfolgt menügeführt über ein LCD-Display. Das analoge Sprachwahlgerät ist europaweit zugelassen und passt durch sein elegantes weiß optisch zu der Terxon Alarmzentrale.

Preis: 136.79 € | Versand*: 0.00 €
Abus AZWG10030 GSM UMTS LTE Wählgerät für Text und Sprache Alarm Statusmeldungen
Abus AZWG10030 GSM UMTS LTE Wählgerät für Text und Sprache Alarm Statusmeldungen

Händler: Firstmall.de, Marke: ABUS, Preis: 429.00 €, Währung: €, Verfügbarkeit: in_stock, Versandkosten: 0.00 €, Titel: Abus AZWG10030 GSM UMTS LTE Wählgerät für Text und Sprache Alarm Statusmeldungen

Preis: 429.00 € | Versand*: 0.00 €

Kann man mit Schufa ein Handyvertrag machen?

Ja, es ist möglich, mit einer negativen Schufa einen Handyvertrag abzuschließen. Einige Anbieter bieten spezielle Tarife für Perso...

Ja, es ist möglich, mit einer negativen Schufa einen Handyvertrag abzuschließen. Einige Anbieter bieten spezielle Tarife für Personen mit negativer Bonität an. Allerdings kann es sein, dass die Auswahl an Tarifen eingeschränkt ist und die monatlichen Kosten höher ausfallen. Es kann auch sein, dass eine höhere Kaution verlangt wird. Es lohnt sich, verschiedene Anbieter zu vergleichen und gegebenenfalls auch Prepaid-Tarife in Betracht zu ziehen. Letztendlich hängt es von der jeweiligen Situation und dem Anbieter ab, ob ein Vertrag trotz negativer Schufa abgeschlossen werden kann.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Handyvertrag Kredit Finanzierung Mobilfunk Vertrag Prepaid Postpaid Minuten Datenträger

Gibt es keinen günstigen Mobilfunkvertrag?

Doch, es gibt durchaus günstige Mobilfunkverträge. Die Preise variieren jedoch je nach Anbieter und den enthaltenen Leistungen. Es...

Doch, es gibt durchaus günstige Mobilfunkverträge. Die Preise variieren jedoch je nach Anbieter und den enthaltenen Leistungen. Es lohnt sich, verschiedene Angebote zu vergleichen, um den passenden Vertrag zu finden, der den eigenen Bedürfnissen und dem Budget entspricht.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist ein Handyvertrag in der Schweiz?

Ein Handyvertrag in der Schweiz ist ein Vertrag zwischen einem Mobilfunkanbieter und einem Kunden, der die Nutzung von Mobilfunkdi...

Ein Handyvertrag in der Schweiz ist ein Vertrag zwischen einem Mobilfunkanbieter und einem Kunden, der die Nutzung von Mobilfunkdiensten regelt. Der Vertrag umfasst in der Regel eine bestimmte Anzahl von Freiminuten, SMS und Datenvolumen sowie eine Vertragslaufzeit und monatliche Gebühren. Der Kunde erhält ein Mobiltelefon zu vergünstigten Konditionen oder kann sein eigenes Gerät verwenden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Bekommt man 11% Rabatt, wenn man dort seinen Handyvertrag hat und zusätzlich einen DSL-Vertrag abschließt?

Es ist möglich, dass man 11% Rabatt erhält, wenn man sowohl seinen Handyvertrag als auch einen DSL-Vertrag bei dem Anbieter abschl...

Es ist möglich, dass man 11% Rabatt erhält, wenn man sowohl seinen Handyvertrag als auch einen DSL-Vertrag bei dem Anbieter abschließt. Es ist jedoch wichtig, die genauen Bedingungen und Konditionen des Angebots zu überprüfen, da diese je nach Anbieter variieren können. Es könnte beispielsweise eine Mindestvertragslaufzeit oder andere Voraussetzungen geben, um den Rabatt zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
ABUS AZWG10030 GSM UMTS LTE Wählgerät für Text und Sprache Alarm Statusmeldungen
ABUS AZWG10030 GSM UMTS LTE Wählgerät für Text und Sprache Alarm Statusmeldungen

Das Wählgerät für Sprach- und Textnachrichten dient als Bindeglied zwischen Drahtalarmanlage und Telefon. Es empfängt Alarm- oder Statusmeldungen der Alarmzentrale und gibt sie als Sprache (Anruf mit gespeichertem Wortlaut) oder Text (SMS) aus. Stiller Alarm via Telefon Bei Alarm kann eine Alarmzentrale z. B. die Sirene auslösen oder einen stillen Alarm via Telefon absetzen. Die Weiterleitung des stillen Alarms an das Telefonnetz erfolgt über das Wählgerät. Mittels Drahteingang stehen 8 Ereignisse (z. B. Einbruch, Überfall, med. Notfall, Feuer) zur Verfügung, denen je ein Ereignistext (SMS oder Sprache) zugeordnet wird. Zudem wird eine Standortnachricht mit allgemeinen Daten (Name, Anschrift) übermittelt. 8 Nachrichten an 10 Rufnummern – via Mobilfunk Im Alarmfall wird der jeweils programmierte Ereignistext aktiviert und die Nachricht an max. 10 Kontakte gesendet. Dabei erfolgt die Übermittlung via GSM /UMTS/LTE. Weltweiter Fernzugriff, Vor-Ort-Interaktion und Postfachfunktion Der Fernzugriff via Anruf oder SMS erlaubt den Abruf von Statusmeldungen und das Programmieren des Geräts von unterwegs. Mit dem Hör- und Sprechmodus (Mikro/Lautsprecher) ist eine Vorort-Interaktion möglich, z. B. Hineinhören ins Gebäude oder Freisprechen. Praktisch: Mit der Postfachfunktion werden eingehende SMS weitergeleitet – z. B. die Info über ein ablaufendes Guthaben einer Prepaid-SIM-Karte. Stand-alone Betrieb, 4 Schaltausgänge Das Wählgerät kann über die Drahteingänge nicht nur Signale von einer Alarmzentrale verarbeiten, sondern auch Informationen externer Geräte. Produktvorteile Ermöglicht die Kommunikation über das Mobilfunknetz Text- und Sprachnachrichten via GMS/UMTS/LTE Alarm- und Statusmeldungen an bis zu 10 gespeicherte Rufnummern 8 Drahteingänge, 4 Schaltausgänge, 10 Kontaktnummern hinterlegbar 8 Text- und 8 Sprachnachrichten plus Standortnachricht (1 Meldung/Eingang) Fernzugriff via Telefon für die weltweite Bedienung von unterwegs Hör- und Sprechmodus zur einfachen Vor-Ort-Interaktion (Mikro, Lautsprecher) Postfachfunktion zur Weiterleitung von Meldungen (z. B. Prepaid-Guthaben) Unabhängig von einer Alarmanlage einsetzbar (Hausautomation, Industrie)

Preis: 429.00 € | Versand*: 0.00 €

Kann man einen Handyvertrag abschließen und dann die Rufnummer von einer Prepaidkarte mitnehmen?

Ja, es ist möglich, die Rufnummer von einer Prepaidkarte zu einem Handyvertrag zu portieren. Dazu musst du bei Abschluss des Vertr...

Ja, es ist möglich, die Rufnummer von einer Prepaidkarte zu einem Handyvertrag zu portieren. Dazu musst du bei Abschluss des Vertrags angeben, dass du deine alte Rufnummer behalten möchtest und die notwendigen Informationen zur Portierung angeben. Der Prozess kann je nach Anbieter unterschiedlich sein, aber in der Regel wird die Rufnummer innerhalb weniger Tage auf den Vertrag übertragen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sollte ich beachten, wenn ein sehr guter Freund einen Handyvertrag über meinen Namen laufen lassen möchte?

Wenn ein sehr guter Freund einen Handyvertrag über deinen Namen laufen lassen möchte, solltest du einige Dinge beachten. Zunächst...

Wenn ein sehr guter Freund einen Handyvertrag über deinen Namen laufen lassen möchte, solltest du einige Dinge beachten. Zunächst solltest du sicherstellen, dass du ihm wirklich vertraust und dass er in der Lage ist, die monatlichen Zahlungen zu leisten. Außerdem solltest du bedenken, dass du als Vertragsinhaber rechtlich für alle Kosten und Verpflichtungen haftest, die mit dem Vertrag verbunden sind. Es ist wichtig, dass du alle Bedingungen und Risiken sorgfältig abwägst, bevor du einer solchen Vereinbarung zustimmst.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie hoch sind die Kosten für einen Handyvertrag?

Die Kosten für einen Handyvertrag können je nach Anbieter, Tarif und Leistungen stark variieren. Es gibt Verträge, die bereits ab...

Die Kosten für einen Handyvertrag können je nach Anbieter, Tarif und Leistungen stark variieren. Es gibt Verträge, die bereits ab wenigen Euro im Monat erhältlich sind, während andere Tarife deutlich teurer sein können. Es ist wichtig, die individuellen Bedürfnisse und Nutzungsgewohnheiten zu berücksichtigen, um den passenden Vertrag zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wofür macht man bei einem Handyvertrag eine Anzahlung?

Eine Anzahlung bei einem Handyvertrag kann aus verschiedenen Gründen gemacht werden. Zum einen kann sie dazu dienen, den Kaufpreis...

Eine Anzahlung bei einem Handyvertrag kann aus verschiedenen Gründen gemacht werden. Zum einen kann sie dazu dienen, den Kaufpreis des Handys zu reduzieren und somit die monatlichen Raten zu senken. Zum anderen kann eine Anzahlung auch als Sicherheit für den Mobilfunkanbieter dienen, insbesondere wenn der Kunde eine schlechte Bonität hat. In manchen Fällen kann die Anzahlung auch als Vorauszahlung für die ersten Monate des Vertrags dienen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was verursacht die Verwirrung bei einem Handyvertrag?

Die Verwirrung bei einem Handyvertrag kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Dazu gehören unklare Vertragsbedingungen...

Die Verwirrung bei einem Handyvertrag kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Dazu gehören unklare Vertragsbedingungen, versteckte Kosten, undurchsichtige Tarifstrukturen oder unverständliche Fachbegriffe. Zudem können auch aggressive Verkaufstaktiken oder fehlende Transparenz seitens des Anbieters zu Verwirrung führen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie lautet der Handytarif für die USA?

Es gibt verschiedene Handytarife für die USA, je nach Anbieter und individuellen Bedürfnissen. Es ist am besten, sich bei einem Mo...

Es gibt verschiedene Handytarife für die USA, je nach Anbieter und individuellen Bedürfnissen. Es ist am besten, sich bei einem Mobilfunkanbieter zu erkundigen, um die aktuellen Tarife und Optionen zu erfahren. Es gibt auch spezielle Tarife für Reisende, die nur vorübergehend in den USA sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die rechtlichen Schritte, die man unternehmen muss, um einen Vertrag zu widerrufen, und wie unterscheiden sich diese Schritte je nach Vertragsart (z.B. Online-Kaufvertrag, Mobilfunkvertrag, Versicherungsvertrag)?

Um einen Vertrag zu widerrufen, muss man in der Regel innerhalb einer bestimmten Frist eine schriftliche Erklärung an den Vertrags...

Um einen Vertrag zu widerrufen, muss man in der Regel innerhalb einer bestimmten Frist eine schriftliche Erklärung an den Vertragspartner senden. Bei einem Online-Kaufvertrag hat man beispielsweise ein 14-tägiges Widerrufsrecht, das man durch das Ausfüllen eines Widerrufsformulars oder einer eindeutigen Erklärung ausüben kann. Bei einem Mobilfunkvertrag muss man sich an die spezifischen Widerrufsbedingungen des Anbieters halten, die in den Vertragsunterlagen festgelegt sind. Bei einem Versicherungsvertrag kann der Widerruf innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss erfolgen, wobei die Versicherungsgesellschaft über den Widerruf schriftlich informiert werden muss.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Kann man als Schüler einen Handyvertrag mit einem Handy abschließen?

Ja, grundsätzlich können Schüler einen Handyvertrag mit einem Handy abschließen, sofern sie das Mindestalter für Vertragsabschlüss...

Ja, grundsätzlich können Schüler einen Handyvertrag mit einem Handy abschließen, sofern sie das Mindestalter für Vertragsabschlüsse erreicht haben. Allerdings benötigen sie in der Regel die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten und müssen über ein eigenes Einkommen oder eine andere finanzielle Absicherung verfügen, um die monatlichen Kosten des Vertrags tragen zu können. Es ist ratsam, sich vor Vertragsabschluss über die genauen Bedingungen und eventuelle Einschränkungen zu informieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.